Andachten aus der Küche

Reminiscere, 28. Februar 2021

Die Speisung der 5000 – und 12 Körbe sind übrig geblieben
Fischsuppe
5 mittlegroße Kartoffeln, schälen und in 1cm große Würfel schneiden
6 kleine Möhren, schälen und in 1cm große Würfel schneiden
1 kleiner Blumenkohl in kleine Röschen teilen
6 Radieschen vierteln
100g frischen Spinat kleinschneiden
200g Brohnen kleinschneiden
Das Gemüse in einen Topf geben und mit Wasser bedecken und 10 Minuten kochen lassen.
Das Gemüse in ein Sieb über einen Topf giessen, um die Brühe aufzufangen.
Im nun leeren Topf 20g Butter schmelzen und 2 EL Mehl dazugeben und anschwitzen.
Dann reichlich Brühe zugiessen, noch 2EL Milch beifügen und kräftig umrühren. Mit Salz und weissem Pfeffer würzen.
1 Eigelb in 50ml Sahne geben und gut umrühren, löffelweise etwa 100ml Gemüsebrühe beigeben und kräftig weiterrühren. Dann dieses Gemisch in die Suppe geben.
Nun das Gemüse wieder in die Suppe geben,
200 g Erbsen zugeben
400g Fischfilet in Würfel geschnitten zugeben. (Seelachsfilet oder ein anderer Süsswasserfisch)
5 Minuten ziehen lassen, nicht zu heiss werden lassen, damit die Suppe schön glatt bleibt.
Nochmal mit Salz und Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
Mit gehackter Petersilie und Dill servieren.
Dazu passt knuspriges Baguettebrot.

.

Invocavit, 21. Februar 2021

Genug gefastet – kein leichtes Süppchen zur Passionszeit

Passionscouscous
250g Couscous mit 350ml kochendem Wasser übergiessen und 5 Minuten stehen lassen
2 Möhren
1 Fenchelknolle
1/2 Lauchstange
1/2 Sellerieknolle, die Gemüse in 1 cm grosse Würfel schneiden und in 2l kochendes Wasser geben,
dann den gequollenen Couscous in einem Sieb über den Kochtopf mit den Gemüsewürfeln hängen und ca. 20 Minuten im Dampf garen lassen.
2 Teel. geriebenen frischen Kurkuma in 5 EL Gemüsebrühe einweichen (Achtung: Kurkuma nur mit Handschuhen verarbeiten!)
Den Couscous aus dem Dampf nehmen in eine Schüssel geben und den eingeweichten Kurkuma mit der Gemüsebrühe gut untermischen
150g Champignons vierteln oder achteln
2 Schalotten klein schneiden und in 50g Butter und 2EL Olivenöl glasig anschwenken, Champignons dazugeben und bräunen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen und etwas Gemüsebrühe ablöschen.
Zum Anrichten den Couscous in einer Kompottschale portionieren und auf den Teller stürzen, über diesen Kegel die Gemüsewürfel geben, mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Pilze darüber verteilen und mit gerösteten und gesalzenen Pinienkernen bestreuen.

.

Estomihi, 14. Februar 2021

Speisen wie zu Salomos Zeit

Schafskäsegurkentäschchen:
5 mittelgroße Gemüsegurken, schälen, entkernen und in ca. 5mm dicke Scheibchen schneiden
1 mittelgroße Zwiebel und 3 Knoblauchzehen klein hacken
Saft von einer Zitrone
Salz, Pfeffer, etwas Zucker
8 Walnüsse klein hacken
300g fester Schafskäse in kleine Würfel schneiden
1/2 Bund Basilikum und 2 Zweige Liebstöckel klein schneiden
1 Ei
3 EL Magerquark

Die Zwiebel und den Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten, die Gurkenscheiben dazugebenmit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen, dann so lange dünsten, bis keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist. Alle Zutaten in einem Topf gut vermengen und kühlstellen.

Eine Packung Blätterteig, die Scheiben einzeln ausrollen und in zwei Stücke teilen. Diese mit der Gurkenmasse füllen und die Ecken zusammennehmen zu kleinen Täschchen. Die Täschchen auf ein Blech setzen und mit Eigelb bepinseln. Bei mittlerer Hitze ca 15 Minuten backen.

Zitronenhuhn:
1 Hähnchen in 4 Teile teilen mit Salz, Pfeffer und 3 EL Vollkornmehl panieren, in Olivenöl gut anbraten, dann in eine Auflaufform legen. Mit der abgeriebenen Schale einer halben Zitrone und dem Salft einer halben Zitrone beträufeln, 1 Tasse Hühnerbrühe darüber gießen und mit 2 EL Honig beträufeln. Den Deckel aufsetzen und bei 190 Grad ca. 35 Minuten garen, danach den Deckel abheben und nochmal 10 bis 15 Minuten braun werden lassen.
Die Hähnchenteile mit dünn geschnittenen Zitronenscheiben und frischer Minze garnieren.

Kidron-Melonencreme:
1 reife Honigmelone oder Netzmelone, halbieren und die Kerne herauslösen und dann das Fruchtfleisch mit einem Löffel vorsichtig herausschälen, sodass die Schale der Melone ganz bleibt. Das Fruchtfleisch pürieren. 1/2 Tasse Zucker beifügen und das Ganze leicht erwärmen. In die warme Masse 1 Päckchen Gelatine (es gibt pflanzliche Gelatine) aufgelöst in die Fruchtmasse geben. 1 TL Vanille und etwas Zitronensaft beifügen. Dann 1 Tasse Sahne steifschlagen und sorgfältig unterheben, dann kühlstellen.

.

Sexagesimä, 7. Februar 2021

Abigails Datteltraum für David

Für den Teig:
200g Butter schaumig rühren
100g Zucker, die Hälfte zur Butter geben und weiterrühren
1 Ei und den Rest des Zuckers mit der Butter verrühren
300g Mehl beigeben
1 Prise Salz beigeben und den Teig kneten bis er glatt ist, dann für ca. 20 Minuten in den Kühlschrank geben.

Für den Belag:
200g getrocknete Datten, klein schneiden und in 8 EL Wasser ca. 10 Minuten weich kochen
4 – 5 Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden, zu den Datteln geben und kurz mitdünsten
20 ml Cointreau zur Apfel-Dattelmischung geben und kurz aufkochen, dann abkühlen lassen
250g Magerquark
2 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Honig, alle Zutaten mit dem Quark verrühren.

Dann den Teig ausrollen und in eine gefettete und bemehlten Springform geben, am Rand hochdrücken, die Hälfte der Quarkmischung auf den Boden streichen, dann die Dattel-Apfelmischung darüber geben, schliesslich den Rest der Quarkmischung darauf geben und den Kuchen in den auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorgeheizten Backofen schieben. 45 – 60 Minuten backen bis er leicht gebräunt ist.

.

Letzter Sonntag nach Epiphanias, 31. Januar 2021

Jakobs Linsengericht für seinen Bruder Esau

4 Hähnchenkeulen in Ober- und Unterschenkel teilen und marinieren.
Für die Marinade :
1 säuerlicher Apfel, geschält und erntkernt klein schneiden,
1 Zweig Rosmarin
3 Zweige Thymian
200g Naturjoghurt
100g Rosinen
2 EL Weissweinessig
Salz und Pfeffer aus dem Mörser
Die Zutaten verrühren und die Hühnerteile damit bestreichen und einmassieren. Über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.
Am nächsten Tag die Form mit den Hühnerteilen zugedeckt im Ofen bei 220 Grad ca. 35 Minuten garen.

Für die Linsen:
250g rote Linsen in Salzwasser ca. 8 Minuten weich kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
1 Bund Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden
1 Selleriestange klein schneiden
4 – 6 Datteln klein schneiden
4 EL Olivenöl in einem Topf erwärmen und die Frühlingszwiebeln, Selleriestange und Datteln darin anbraten und ca. 8 Minuten schmoren lassen, dann die fertig gekochten Linsen beigeben.
Mit Salz, Pfeffer, 2 EL Weissweinessig, 2 EL Tomatenmark, 2 TL süßes Paprikapulver und 1 Tasse Hühnerbrühe würzen. Kurz aufkochen lassen und dann die Hitze auf ein Minimum reduzieren und warm halten.
Wenn die Hühnerteile fertig sind, diese aus dem Ofen nehmen. 2 EL saure Sahne unter die Linsen mischen, die Hühnerteile auf die Linsenmischung legen und nochmal 8 Minuten zugedeckt ziehen lassen.

.

3. Sonntag nach Epiphanias, 24. Januar 2021

Hähnchen (Wachteln) im Balsam-Bett

1 Hähnchen in vier Teile geteilt oder 8 ganze Wachteln, mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Koriander würzen
3 EL Balsamico-Essig und 2 EL flüssigen Honig vermischen und in eine Auflaufform geben
1 grosses Bund Frühlingszwiebeln kleinschneiden und auf die Honig-Balsamico-Mischung geben,
dann die gewürzten Hähnchenteile oder Wachteln darauf legen
100g Butter zerlassen, mit 2 EL Olivenöl vermischen und über die Hähnchenteile / Wachteln giessen
Die Auflaufform zudecken, in den auf 200 Grad vorgeheizten Ofen schieben und ca 40 Minuten garen lassen (die Wachteln nur ca 10 Minuten), dann den Deckel abnehmen und nochmal 10 Minuten bei 250 Grad im Ofen bräunen lassen (die Wachteln nur 5 Minuten)
Währenddessen 1 Packung Hähnchenleber in Öl anbraten, salzen und mit Portwein ablöschen.
Mit frischem Baguettebrot servieren.

.

2. Sonntag nach Epiphanias, 17. Januar 2021

Granatapfelreis mit Fleischbällchen

250g Schweinegehacktes, ungewürzt
1 Zwiebel, klein gehackt
2-3 Lauchzwiebeln, klein geschnitten
2 TL Salz
2 EL Zucker
Alle Zutaten gut vermischen und Fleischbällchen formen

1 Tasse Reis mit 4 Tassen Wasser und etwas Salz aufsetzen und 15 Minuten kochen
dann 1/2 Bund Petersilie und 1 EL Minze gehackt, sowie 3 EL Zitronensaft und 6 EL Granatapfelsirup untermischen

Die Fleischbällchen auf den Reis setzen und das ganze noch 10 Minuten köcheln lassen.